Die palliative Begleitung und Versorgung von Menschen mit Demenz

Inhalte

Demenzielle Erkrankungen sind gekennzeichnet durch eine progrediente Verschlechterung der geistigen Leistungsfunktionen, wie z.B. des Gedächtnis, Orientierung, Denkvermögen, Auffassungsgabe, Lernfähigkeit, Sprache und Urteilsvermögen. Die Fähigkeit zur Entscheidung und die Autonomie lassen zunehmend nach und führen zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität sowohl für Patienten als auch für Angehörigen und pflegende Personen. Welche Symptome können im letzten Erkrankungsstadium auftreten und wie kann man damit umgehen? Wie kann die palliative Versorgung Patienten, Angehörige und Pflegende unterstützen und Erleichterung in dieser Krankheitsphase bringen?

Referent*in Dr.med. Juliana Maiostre Megies, Palliativmedizinerin, Neurologin, SAPV-Team des CHV
Ort

Christophorus-Haus, Effnerstr. 93, 81925 München

Gebühr 7,-€ , reduziert 5,-€ für CHV Mitglieder, vor Ort zu entrichten. Für Ehren- und Hauptamtliche des CHV ist die Teilnahme frei.
Anmeldung

Bitte bis spätestens 7 Tage vor dem Termin an bildung@chv.org oder 089/130 787-40

Termin Mittwoch, 04. September 2024, 16:00 bis 18:00 Uhr