Trauerbegleitung

Trauer ist eine Fähigkeit, die wir Menschen grundsätzlich zur Verfügung haben, um mit Verlusten leben zu können. Doch sind wir gefordert, diese Fähigkeit auch zu entwickeln und einzusetzen. Trauer, die nicht ausgedrückt wird, wird zur Last.

TrauerCafe im Hospiz

für die Angehörigen der Verstorbenen im stationären Christophorus Hospiz

Inhalte

In unserem TrauerCafe im Hospiz finden Trauernde, deren Angehörige in unserem stationören Hospiz begleitet wurden, ein offenes Ohr für ihre Gedanken und Gefühle in der Trauer. Außerdem ist es ein Ort, um sich zu begegnen und mit anderen Menschen auszutauschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Termin in Planung
Gebühr keine

Du fehlst mir so... Trauergruppe für Menschen, die ihre Eltern verloren haben

Inhalte

Wenn die eigenen Eltern sterben, hören längst erwachsene Töchter und Söhne häufig Sätze wie diese: „Es war eine Erlösung“ - „es ist gut, dass es so gekommen ist“ - „gut, dass er sich nicht länger quälen musste“ - „sie hatte ja ein langes Leben…“. Oft trifft das auch zu, aber es ist nur die eine Seite der Wahrheit. Die andere Seite ist, dass die Kinder, die selbst schon in der Mitte des Lebens stehen, meist eine Vielzahl an Gefühlen erleben: Trauer, Schmerz, Einsamkeit, Hadern mit der Vergangenheit, Dankbarkeit, Liebe, Wut. Häufig stellen sich auch Fragen im Zusammenhang mit der gemeinsamen Lebensgeschichte.

Referent*in Cornelia Rommé, Dipl.-Theologin, Palliativfachkraft, Trauerbegleiterin
Heidrun Oberleitner-Reitinger, Dipl- Theologin, Seelsorgerin, Trauerbegleiterin, KATHOLISCHER BESTATTUNGSDIENST MÜNCHEN
Termin jeweils Mittwochs von 18 - 19.30 Uhr / 12. Oktober 2022, 9. November 2022, 23. November 2022, 7. Dezember 2022, 11. Januar 2023 und 8. Februar 2023
Ort

Alten- und Servicezentrum Altstadt, Sebastianplatz 12, 80331 München

Gebühr keine
Anmeldung

an Bestattungsdienst@eomuc.de, 089/2137-73960 oder romme@chv.org, 089/130 787-83

Einzelgespräche / Einzelbegleitung in der Trauer

Inhalte

Wer trauert, braucht mehr als sonst ein Gegenüber, jemanden, dem er sich mit seinen Gefühlen und Gedanken offen mitteilen kann. Sie haben die Möglichkeit in einem Einzelgespräch oder einer längeren Einzelbegleitung mit einer Trauerbegleiterin über Ihre Gefühle und Gedanken zu sprechen.

Referent*in Cornelia Rommé, Dipl.-Theologin, Palliativfachkraft, Trauerbegleiterin
Termin Nach Vereinbarung
Gebühr keine
Ansprechpartner

Cornelia Rommé, Tel.: 089 / 13 07 87 – 83, romme@chv.org 

Arabisch-sprachige Trauergruppe für Mädchen und Frauen in München

Inhalte

Eigenes Leid ansprechen und ausdrücken in der arabischen Muttersprache. Die eigenen Bedürfnisse nicht zurückhalten, aus Rücksicht auf die Kinder, die Familie.
Das können Sie bei unseren arabisch-sprachigen Mitarbeiterinnen im Einzel- oder im Gruppengespräch.
Weitere Informationen finden Sie hier

Gebühr keine
Ansprechpartner

Gunda Stegen, Psycho-Social and Spiritual Palliative Care, E-mail: stegen@chv.de, Tel. +49 (0) 89 130787-342