01/ Inhouse-Schulung

WENN NICHT AKTIVIERUNG WAS DANN? - BEGLEITUNG VON SCHWERKRANKEN UND STERBENDEN MENSCHEN IM PFLEGEHEIM

Für viele Menschen ist das Pflegeheim der letzte Lebensort und auch der Ort an dem sie sterben. Sie ziehen immer später und kränker ein und die Verweildauern werden immer kürzer. Das stellt auch Betreuungskräfte vor besondere Herausforderungen. Was können sie tun, wenn aktivierende Angebote nicht mehr im Vordergrund stehen? Was brauchen Menschen am Ende ihres Lebens? Wie kann ihr Wohlbefinden gefördert werden?

Leitung Kerstin Hummel, Soziale Arbeit B.A., Palliativfachkraft / Fachstelle Palliativversorgung in der stationären Altenhilfe in Stadt und Landkreis München
Dauer nach Vereinbarung von 4 bis 16 Unterrichtseinheiten