Am Ende des Lebens - Eine Sterbekunst für unsere Zeit

Inhalte

Die „ars moriendi“ des Mittelalters lehrte Menschen ihr Haus zu bestellen und in Frieden zu sterben. Manches davon mag uns auch heute ansprechen, vieles aber ist uns fremd geworden. Wie kann eine Sterbekunst für unsere Zeit aussehen? Deutlich scheint jedenfalls, dass die Kunst zu sterben und die Kunst zu leben eng zusammengehören.

Leitung Waldemar Pisarski, Kirchenrat i.R., Lehrsupervisor (DGfP), Gestalttherapeut (AKG)
Ort Marianne-Meier-Saal, 3.OG im Christophorus-Haus, Effnerstr. 93, 81925 München
Gebühr Unkostenbeitrag: EUR 5,- CHV-Ehrenamtliche frei
Teilnahmebedingungen

Keine Anmeldung erforderlich!

Termin Donnerstag, 14. März 2019, 18:00 bis 20:00 Uhr