DEMENZ IM BLICK

Was bleibt? - Menschen mit Demenz verstehen

Demenz hat in der öffentlichen Diskussion einen bestimmten Klang. Demenz macht Angst und wird gleichgesetzt mit Leid, Bedrohung und dem Ende des vernunftbegabten und selbstbestimmungs-fähigen Menschen. Mit diesen zwei Veranstaltungen, soll der Blick auf Menschen mit Demenz geweitet und eine andere Perspektive eingenommen werden.

Inhalte

Demenz wird fast ausschließlich unter dem Aspekt des Defizits gesehen, als Überforderung und als kaum zu bewältigende Belastung für die Familien und die Gesellschaft. Umso wichtiger ist ein Blick auf die Menschen selbst und auf die Frage: Was bleibt? – was bleibt von Menschen, wenn sie scheinbar nicht mehr denken können? Wo liegen ihre Kompetenzen und wie können wir ihnen begegnen und lernen sie zu verstehen? 

Leitung Stefanie Zang,, Pflegefachkraft, Pflegeexpertin APN M.Sc.
Ort Marianne-Meier-Saal, 3.OG im Christophorus-Haus, Effnerstr. 93, 81925 München
Gebühr Unkostenbeitrag: EUR 5,- CHV-Ehrenamtliche frei
Teilnahmebedingungen

Keine Anmeldung erforderlich!

Termin Donnerstag, 05. März 2020, 18:00 bis 20:00 Uhr