Selbstbestimmung und Fremdbestimmung

Inhalte

Wir wollen doch "selbstbestimmt" leben! Das ist allgemeine Überzeugung. Wer und was ist das "Selbst", das bestimmen will? Gibt es eine "Ethik" der Selbstbestimmung bzw. ist eine solche überhaupt notwendig?
Und was ist, wenn wie in eine Situation kommen, in der Selbstbestimmung nicht mehr möglich ist? Krankheits- oder altersbedingte Einschränkungen gehen häufig mit der Sorge einher in besonderem Maße auf andere angewiesen zu sein. 
Schränkt das unsere Freiheit ein? Setzt das unserer Selbstbestimmung Grenzen? Aber kann Selbstbestimmung ohne den Einbezug Anderer überhaupt gedacht werden?

Leitung Dr. Judith Tech
Dr. Bernd Groth
Sepp Raischl, Theologe, Sozialarbeiter
Gebühr € 8,- einzelne Veranstaltung (Mitglieder: € 5,-), € 20,- alle 3 Veranstaltungen
Termin Freitag, 05. Juli 2019, 16:00 bis 18:00 Uhr