Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Viele Menschen möchten Vorsorge treffen für den Fall, dass sie durch Unfall oder Krankheit nicht mehr in der Lage sind, selbstständig zu entscheiden oder ihren Willen zu äußern. Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht stellen in dieser Hinsicht wichtige Hilfsmittel dar, den eigenen Willen womöglich rechtlich bindend festzulegen und seine Beachtung sicherzustellen.

In diesem Zusammenhang empfehlen wir die Broschüre des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz, bei der mehrere ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter des CHV im Kreis der Autoren seit 1999 mitarbeiten:
Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter. Erhältlich im Buchhandel (C.H. Beck Verlag, 5,50 Euro) oder unter https://www.bestellen.bayern.de zum freien Download (Stichwort: Patientenverfügung)
Seit 2014 gibt es über den Beck-Verlag die Möglichkeit, die Formulare zu Vollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung auch online zu bearbeiten.
Die Informationsveranstaltung findet unter Beachtung unserer Hygienemaßnahmen und mit begrenzter Teilnehmerzahl statt, eine Anmeldung bevorzugt per E-Mail an bildung@chv.org oder Tel. 089/130787-0.

Vorsorge durch Patientenverfügung und Vollmacht

Gebühr vor Ort: € 5,- (€ 3,- für CHV-Mitglieder)
Anmeldung

erforderlich bis spätestens 7 Tage vor dem Termin an bildung@chv.org oder 089/130 787-0

Termin Mittwoch, 28. Oktober 2020, 10:00 bis 12:00 Uhr
Termin Mittwoch, 25. November 2020, 10:00 bis 12:00 Uhr