Basiskurs Sterbebegleitung

Wissen über das Sterben und den Sterbeprozess sind aus unserer Gesellschaft weitgehend verschwunden. Was früher aus der Mitte der Gesellschaft nicht wegzudenken war, nämlich das Sterben von Mitmenschen zu erkennen und zu begleiten, ist heute kein Allgemeinwissen, keine Selbstverständlichkeit mehr. Das Sterben ist in Institutionen wie Krankenhäuser und Pflegeheime verlagert und in die Hände von „Expertinnen“ übergeben worden. Viele Menschen werden erst spät in ihrem Leben mit dem Sterben eines Nahestehenden konfrontiert und sind dann oft überfordert und voller Angst. Der Basiskurs Sterbebegleitung richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Es sollen grundsätzliche Informationen zur Sterbephase vermittelt, aber auch Raum für Fragen und Austausch gegeben werden. Wir möchten Mut machen und Sicherheit vermitteln.
FLYER Basiskurs Sterbebegleitung

Ein gutes Ende - Basiskurs Sterbebegleitung

PRÄSENZ
Inhalte

Sterben erkennen:   Wie kann ich erkennen, dass ein Mensch im Sterben liegt?
Sterben begleiten:   Was kann ich für einen sterbenden Menschen tun?
Zuhause sterben:    Was braucht es an Vorbereitung und wer hilft?

Referent*in Elisabeth Stoll, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Palliative Care Fachkraft
Ort

Christophorus-Haus, Effnerstr. 93, 81925 München

Gebühr 18,-€
Anmeldung

erforderlich an bildung@chv.org

Termin Freitag, 22. Juli 2022, 17:30 bis 21:00 Uhr

Basiskurs bei AETAS

PRÄSENZ
Referent*in Elisabeth Stoll, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Palliative Care Fachkraft
Ort

AETAS, Baldurstr. 39, 80638 München

Gebühr 18,-€
Anmeldung

erforderlich an bildung@chv.org

Termin Mittwoch, 18. Mai 2022, 16:30 bis 20:00 Uhr